Eupalaestrus campestratus

E.campestratus

Wissenschaftlicher Name: Eupalaestrus campestratus
Unterfamilie: Theraphosinae
Herkunft: Argentinien, Paraguay, Brasilien
Erstbeschreiber: Simon, 1891
Grösse: ca. 9-10 cm gehört mit dieser Grösse zu den Riesenvogelspinnen.

Lebensweise: Bodenbewohnend teils auch Höhlenbewohnend
Tagestemperatur: 25°C bis 28°C
Nachttemperatur: 22°C bis 23°C
Luftfeuchtigkeit: 60% – 70% Prozent
Terrariumgrösse(BxTxH): von 30x40x30 bis 60x40x40cm

Substrath:
Da sie sehr gerne gräbt sollte es ein min. 5-10cm hohes grabfähiges Substrath sein.

Bepflanzung:
Wie bei den meisten Bodenbewohnern, konnte ich feststellen eignen sich lebende Pflanzen nicht unbedingt da die Spinnen meist die Pflanzen nach kurzer Zeit ausgraben oder abbeissen, daher verwende ich in den meisten Bodenbewohner Terris künstliche Pflanzen.

Verhalten:
Das Verhalten von Eupalaestrus campestratus gilt als sehr ruhig, es gibt sogar berichte das man diese Art in freier Natur mit blosser Hand einfangen kann ohne das sie sich wehrt.

Verpaarung:
Die Verpaarung sollte laut Berichten recht friedlich verlaufen, jedoch sollte man dabei sein.

Nachzucht:
Die Zeitigung dauert etwa 8 Wochen bevor ca. 500-1000Stk. schlüpfen.